Wednesday, December 2, 2009

Wie ich dazu kam, meine Füße zu fotografieren





english


Wie ich Euch bereits erzählt habe, hatte ich schon immer ein Faible für Füße. Meine eigenen fand und finde ich zwar immer noch eher durchschnittlich, aber trotzdem irgendwie interessant.


Also wie kam ich nun dazu meine Füße zu fotografieren?

In Wirklichkeit ist bzw. war das Wetter daran schuld. Ja, ihr hört richtig, der Laune des Wetters habt Ihr zu verdanken, dass ich mich der Fußfotographie gewidmet habe. Aber jetzt mal von Anfang an...







Ich habe mir damals meine erste digitale Kamera gekauft. Nachdem ich schön brav die Batterie aufgeladen hatte, war leider das Wetter draußen sowas von besch..eiden, so dass ich gezwungen war, irgendetwas in meiner Wohnung zu fotografieren. Schnell wurden mir sämtliche Objekte langweilig und auch die mit Selbstauslöser geknipsten Selbstportraits von mir empfand ich mehr als beschämend. Zudem wollte ich auch gerne mal gerne den Makro-Modus testen.











"Warum nimmst du dann nicht einfach deine Füße?"

Ich muss zugeben, dass ich mir zu dieser Zeit auch des Öfteren mal ein paar Bilder von Füßen im Internet angesehen habe. Das aber eher gelegentlich so nebenbei beim Surfen. Meine eigenen Füße kannte ich allerdings nur aus den Perspektiven, die der einigermaßen gelenkige Körper so zulässt. Und so wurde die Idee geboren. Ich fragte mich, wie meine Füße wohl aus verschiedenen Blickwinkeln aussehen und ich habe einfach die komplette Speicherkarte vollgeknipst.




Selbstverständlich sind nicht alle Fotos, geschweige denn der Großteil der Bilder etwas Vernünftiges geworden. Trotzdem hat es mir gefallen, mir die Bilder nachher am PC anzuschauen, reinzuzoomen, die Details zu betrachten usw. Und auf dem Monitor fand ich meine Füße plötzlich viel schöner als in echt.

Leider habe ich meine ersten Originalaufnahmen schon seit langem nicht mehr. Sonst würde ich sie Euch jetzt gerne zeigen.








Schlechtes Wetter hin oder her, auf jeden Fall bekam ich dann doch öfters mal Lust meine Füße abzulichten. Aber dass nur ich meine Fußbilder zu sehen bekomme, war allerdings auch etwas langweilig. Selbstverständlich wollte ich auch wissen, wie meine Bilder auf andere wirken.











Aber über meine ersten Erfahrungen im Internet erzähle ich Euch ein Andermal.

3 comments:

  1. Hi Karina.

    Na da haben wir ja Glück, dass du so ungeduldig bist und nicht auf schönes Wetter warten konntest. :)
    Wirklich interessant, aus was für zufällen so manche Leidenschaften bzw Hobbies wachsen können :)
    Na ja für uns Freunde deiner zuckersüssen Füßchen ist es auf jeden Fall ein glücklicher Zufall gewesen. :D
    Erneut möchte ich übrigens ein Votum dafür aussprechen, dass es Fotos deiner Füsse aus richtung einer draufsicht gibt. Sprich gerade oder schräg von oben die Füsse fotografieren.
    Mach es dir doch einfach mal auf der Couch bequem bei dem kalten Winterwetter und mache einige Fotos, während du entspannt auf der Couch liegst. :D
    So long

    LG Olli

    ReplyDelete
  2. Da muss ich Olli recht geben^^ du hast wunderschöne Füße und ich glaube alle würden sich über mehr Aufnahmen von oben freuen^^ Mach auf jeden Fall mal so weiter wie bisher^^
    LG Steffen C.

    ReplyDelete
  3. Hello how are you?
    All of these photos are great.
    I want you to know ... example : I want to buy them.
    Then you could make money.
    Maybe we could split profit.

    ReplyDelete