Monday, August 9, 2010

Zum Stern-Artikel über Fußfetisch

Nachdem ich nun durch einige eifrige Leser auf diesen Stern-Online-Artikel aufmerksam gemacht wurde, gebe ich dazu dann noch mal einen Kommentar ab.

Es geht um den Artikel Höhepunkt mit Socke, der auf Stern-Online (oder auch im Heft?) veröffentlicht und in einigen Foren bereits heftig diskutiert wurde. Vorweg gesagt, der Artikel ist von der Recherche her qualitativ unterirdisch. Ein Viertel des Textes ist die Einleitung über Quentin Tarantino und Pulp Fiction. Und der Rest ist so aus drei Clicks zusammengesammelt, die man halt über Google findet.


For my English readers: Sorry, it is about an article from a German magazine and I do not have the time to translate both - the article an my two cents about it.

Ok los gehts....



Also erst einmal denke ich, dass dieser Artikel einfach mal so auf die Schnelle dahin geschrieben wurde oder unfertig aus der Redaktionspraktikantenschublade gefischt wurde.  Er ist sehr undifferenziert und schwankt so hin und her und weiß nicht genau wo es lang gehen soll.

Einmal geht es um Fußfetischisten, die nur einzig und allein von Frauenfüßen sexuell erregt werden und suggeriert, dass all die Internetproduktionen zum Thema Füße nur auf diesen Personenkreis zugeschnitten wären.  Hätte der werte Redakteur lieber einmal etwas mehr recherchiert und sich nicht nur auf den Wikipedia-Eintrag über Fußfetischismus verlassen (seine angeführten Studien hat er über die Wikipedia-Fußnoten erhalten).

Zitat:
"Man(n) kommt nur, wenn's mit den Füßen besorgt wird. Fußliebhaber, davon sind die Sexualwissenschaftler überzeugt, bilden heute eine der größten Fetisch-Communities - übertroffen wohl nur von der Lack- und Lederfraktion. Zahlen freilich kann niemand nennen, die zahlreichen Fach-Sites im Internet und die Menge an einschlägigen Porno-Clips und -Filmen zeugen aber von massenhafter Nachfrage."
Hätte sich der Redakteur dort nicht nur Bildchen angeschaut, sondern auch das, was diese Community-Mitglieder unter sich austauschen, hätte er wohl erkannt, dass sich die Mehrheit aller Fußfetischisten sehr wohl auch an anderen Körperteilen erfreut.  Also ich mache ja mein Ding hier im Internet jetzt schon über Jahre, aber ich habe noch nie jemanden getroffen, den außer Füßen sonst nichts an einer Frau gefallen hätte.

Klar bedeutet Fußfetisch streng genommen, dass jemand nur auf Füße fixiert ist.  Ich habe das auch immer bemängelt, dass sich alle Fußliebhaber als Fußfetischisten titulieren, aber naja der Begriff ist nun leider mal für alles was mit Füßen zu tun hat etabliert.

Dann verlässt sich der Journalist auf ein Werk zum Thema Fußfetisch aus dem Jahre 1886, schreibt aber dann auch weiter:
"…Frauen-Füße sind auch für Normalos durchaus reizvoll. In diversen Umfragen und Studien geben Männer immer wieder zu Protokoll, schon einmal am Fuß, Schuh oder den Strümpfen der Partnerin gerochen zu haben oder vom Fußduft erotisch angezogen zu werden. Weibliche Füße müssen also nicht zwangsläufig in atemberaubenden High Heels stecken, um sie für die Herren der Schöpfung sexuell attraktiv zu machen."
Wo will er denn jetzt wieder hin? Also es gibt also noch „Normalos“, die Füße sexy finden. Und was ist jetzt mit denen? Die sind nicht in den Communities aktiv? Oder doch? Würden sich diese jetzt nicht als Fußfetischisten bezeichnen? Heißt der letzte Satz jetzt, dass Frauenfüße in High Heels einfach generell sexy sind, die Füße aber gar keine Rolle spielen? Wie viele der Befragten „Normalos“  hat so geantwortet in den „diversen“ Studien? Soll dieser Absatz jetzt nun Frauen bewusst machen, dass sehr viele Männer Füße mögen (dem ich mir sicher bin)?

Also meiner Empfehlung nach hätte der Autor lieber mal bei diesen  Fußliebenden-„Normalos“ angefangen zu recherchieren und diese rein klinisch-psychologische Definition von Fußfetisch nur mal so am Rande gebracht. Und dann hätte er einmal recherchieren sollen, wie Füße in den Medien behandelt oder auch bewusst eingesetzt werden. Ich glaube, dann wäre auch am Ende dabei herausgekommen, was er auch eigentlich aussagen wollte. Nämlich, dass auch Füße sexy Körperteile sind und sich niemand schämen muss, wenn er Füße besonders mag. Denn man ist ja in guter Gesellschaft, wie "Goethe und Tarantino"...  So ganz hat er sich dann nicht getraut und nein, er musste ja sensationsgeil erst einmal davon berichten, was es da für kranke Typen im Internet gibt, bei denen ohne Füße oder Socken gar nichts mehr geht und die sich auf Ebay Zehennägel kaufen.

PS: Beim mehrmaligen durchlesen habe ich es jetzt gemerkt. Der Autor wollte etwas über Quentin Tarantino schreiben, dabei kam er auf ein Interview des Regisseurs zum Thema Füße, dann ist er zu Wikipedia, hat dann mal irgendein Fußforum aufgesucht, dort hat er eine zitierte Aussage von Sonja Kraus gefunden und dann hat er noch auf seine Google-Anfrage noch irgendwas gefunden, z.B. dass es Umfragen gibt, die belegen, dass auch „normale“ Männer Füße mögen. Dann mixen wir das Ganze nach guter Journalismusart ohne Quellenangaben durch und fertig ist ein Artikel, der mit diversen Keywords (von Hitchcock bis Schuhe) ein paar gute Google-Treffer generiert. Fertig.

OK. Meine Artikel hier sind auch nicht gut. Aber ich verkaufe sie nicht an Magazine.

20 comments:

  1. Was ich generell vermisse ist, dass der Mensch in Seinen Ur-instinkten verankert hat was Gerüche an sich angeht. Warum schüttet Unser Körper denn Duftstoffe aus um zu Signalisieren sich zu Paaren ?
    Also hätte man das ruhig mit aufnehmen können. „Mann“ hat früher drauf reagiert, „Mann“ reagiert heute noch darauf !
    Hätte also rein Psychologisch nix krankes !
    Aber wenn Journalisten eben nicht wissen was Sie schreiben sollen, dann baut man sich halt was, Fertig.
    Stelle Sich mal einer vor, die ganzen Promis die auf Füße stehen, würden es auch zugeben !
    Alter Schwede, dann wäre richtig was los…

    DSL

    ReplyDelete
  2. Ja besonders schlimm finde ich eben das Männer immer noch auf diese Urreize reagieren und dann ihr Gehirn sich ausschaltet.

    Wärend Frauen eben nicht so reagieren und sozusagen die QUal der Wahl haben oder besser gesagt Ja und Nein sagen können, wärend wir Sklaven der Hormone sind aber ansonsten ist der Artikel recht interesssant.

    Auszug aus dem vorhergehenden Beitrag:

    "Außerdem hab ich zur zeit viel um die Ohren um regelmäßig auf deien Seite zu Schauen Karina, aber du hast schon recht, die die hier Tag für Tag draufshcauen könnten sich ruhig mal beteiligen !

    Aber zum glück bleibt dir ja DSL treu.

    Der Benny :-) (ja genau der !^^)"

    ReplyDelete
  3. @BENNY , ja genau der !!!

    Wenns bei Dir so ist tuts mir leid....

    Es ist Wissenschaftlich erwiesen das beiderlei Geschlecht auf diese Urduftstoffe reagiert.
    Immer noch !! Dabei geht’s aber in erster Linie darum das Sich Paare zu einander hingezogen fühlen. Quasi sich Menschen untereinander so finden und ne Partnerschaft eingehen. Aber nur die Duftstoffe alleine sind natürlich nicht Ausschlag gebend .
    Aber eigentlich wollte ich damit auch nur sagen, warum es dann wenn Wir Menschen eben auf Duftreize reagieren es nicht normal sein kann wenn man dann auch auf Fußgeruch anspringt ?

    Und zu Karina:
    Warum sollte ich Ihr nicht Treu bleiben...
    Man kann sich ja wunderbar mit Ihr über gewisse Themen (auch wenn ich gerne mal abschweife)Sinnig auseinander setzen.

    DSL

    ReplyDelete
  4. Ich mein es gibt schon ne Menge krankem Scheiss im Internet....aber das man immer direkt die "normalen" Fußerotiker in Ecken drängen muss.
    Hmm....ich weiss nich ich mag Frauenfüße auf jeden Fall....aber das is nich alles...es "kommt" auf das Gesamtpaket an. Nicht nur auf den Fuß an sich. Naja...was man in 5 minuten pause dank Google so alles zusammenschreibseln kann ;)
    Gruß
    Breelias

    ReplyDelete
  5. @Breelias

    Sehe ich auch so. Kein Wunder das es so mancher dann nicht auf die Kette bekommt seiner Freundin oder Frau seine Vorlieben zu stecken !!
    Alles muss Kaputt geschrieben werden...aber Sexualstraftäter frei lassen....Nee wat ne WELT !

    Greetz
    DSL

    ReplyDelete
  6. Tja wie ich schon gesagt habe. 5-Click-Journalismus ohne sich wirkliche Meinungen einzuholen.
    Interessant finde ich auch das (übrigens auch aus Wikipedia geklaut): "Fußfetischismus boomt immer dann, wenn gefährliche sexuell übertragbare Krankheiten im Umlauf sind." Warum dann in aller Welt Füße?

    Mit seinen schließenden Sätzen "Weibliche Füße müssen also nicht zwangsläufig in atemberaubenden High Heels stecken, um sie für die Herren der Schöpfung sexuell attraktiv zu machen." und über Goethe und Tarantino wollte er doch eigenltich darauf hinaus, dass es doch normal ist und dass nicht die aufreizenden Schuhe, sondern der Fuß das wichtige ist.
    Ich denke mal der Journalist hat selber ein Faible für Füße und hat sich mal wieder nur nicht getraut. Lieber hat er ein paar reißerische Zeilen zusammengeschustert. Schade, dass man beim Stern nicht wie bei seriösen Online-Zeitschriften die Artikel kommentieren kann.

    ReplyDelete
  7. Hehehehe....wat ?

    "Fußfetischismus boomt immer dann, wenn gefährliche sexuell übertragbare Krankheiten im Umlauf sind."

    Isn Witz oder ??

    Klar, Saferfootjobsex....loooooooool !!
    Nen Gummi über die Füße wegen Fußpilz und ab gehts...
    Ja schade das man dort keine Kommentare hinterlassen kann, aber ich denke die wissen schon warum.
    Deine Vermutung könnte Richtig sein, weil wie kommt man auf so ein Thema wenn man über Tarantino schreiben will. KLar, hat Er eben diesen Fable... aber entweder ich schreibe über Ihn an Sich oder eben über Fußliebhaber, sehr verdächtig !
    DSL

    ReplyDelete
    Replies
    1. Fußfetisch boomt immer... Auf http://fussfetischgeschichten.eu kann man nachlesen, was alles so geht.

      Delete
  8. Tja alles wurde gesagt da hab ich jetzt auch nichts mehr was ich dazu beitragen kann.

    Aber das mit dne Krankenheiten ist shcon ziemlich verrückt ! O.o Mit welcher logik begründen die das ?

    Der Benny :-)

    ReplyDelete
  9. *Aber das mit dne Krankenheiten ist shcon ziemlich verrückt ! O.o Mit welcher logik begründen die das ?*

    Denk doch mal Bitte selber nach !!!
    Oder geht das im "ich mache DSL schlecht Wahn" nicht ??
    Sorry Benny, wer austeilt, muss auch leider einstecken können !!
    Ich durchschaue das leider...
    Du hast zu tiefdringenden Themen nix auf der Kappe als : Lesen und nix dazu beizutragen !!
    Aber: Ein : DSL läßt dich ja nicht im stich !!
    Sorry...aber das Zeigt mir schon eine Menge in Sachen Menschenkenntnis !!
    Von mir aus kann Karina das auch löschen...
    Aber mal nen Sinnigen Beitrag zu schreiben, der Karinas Bemühungen gerecht wird, würde Ihr weit aus mehr zeigen als ein "Der Benny, genau der !!"
    Denk mal drüber nach...denn das is mein letzter Beitrag der "Dich" angeht...
    Hast mir genug von dir gezeigt...

    DSL

    ReplyDelete
  10. Hello
    How are you
    I will pay you to translate it.

    ReplyDelete
  11. Ich finde es Klasse wie du hier dein Fussfleisch präsentierst. Hab deine Zehen wirklich zum fressen gern. Wohl geformt und im Mund bestimmt wohl schmeckend!Du machst das echt prima :o) Vor der Cam machen sich deine Zehen bestimmt auch ganz köstlich!( from: malefeetcam@arcor.de)

    ReplyDelete
  12. Liebe Karina!

    Bin heute zufällig auf deinen Blog gestossen, und ich muss sagen- Hut ab!
    Ich finde deine Seite richtig gut. Deinen Inhalte, Themen, Votings und Diskussionen zu folgen finde ich äusserst interessant. Und nicht zu vergessen deine Bilder mit denen du dir so viel Mühe machst.
    Man sieht, das du wirklich mit dem Herzen dabei bist wenn du sie machst. Füsse knipsen kann schliesslich jeder, jedoch deine Bilder haben für mich das gewisse Etwas, beinahe oder ja, schon künstlerisches.
    Kurz zu mir: Ich heisse Alexander, bin 30 und komme aus Baden Württemberg.
    Deinem Post zum Stern Artikel kann ich nur zustimmen.
    Männer oder Frauen die gepflegte Füsse sexy finden sollten wie ich finde von der Gesellschaft nicht als
    in ihrer Sexualität verkorkste oder Paradiesvögel oder gar Abnormale hingestellt werden. Mich macht auch der Rest des Körpers meiner Partnerin und ab nächstem Jahr auch Ehefrau (*freu*)an, aber am erregendsten finde ich eben ihre Füsse (Ihre und deine könnten übrigens Zwillinge sein!:-)).
    Sind wir Männer doch mal ehrlich, wer von uns wäre nicht angetörnt wenn sich ein hübscher schlanker Frauenfuss unterm Tisch langsam das Bein hocharbeitet??? Wer das abstossend findet den kann ich wiederum nicht verstehen...
    Wenn ich mich zurückerinnere wann meine Vorliebe für schöne Frauenfüsse begonnen hat, muss ich sagen das ist wohl schon immer so. Ich erinnere mich daran das ich schon im Kindergarten gerne die Füsse meiner "Lieblingstante" gerne angesehen und gekitzelt habe. Das gab mir dann immer ein "schönes, komisches Gefühl". Von "sexueller Erregung" hatte ich damals jedenfalls noch nie gehört. Ich bin deshalb trotzdem ein normaler und sexuell nicht verwirrter Erwachsener geworden. Dennoch erzähle ich nicht vielenen Personen in meinem privaten Umfeld davon. Von meiner Schwester kam nur der Kommentar: "Soso, sind wir also ein kleiner Fussfetischist..." Das hat mich schon etwas verletzt, denn das Wort Fetischist hat bekanntermassen in der Bevölkerung einen seltsamen Beigeschmack.

    Aber genau darum geht es doch. Warum alles immer gleich bewerten und in eine passende Schublade stecken?
    Man muß nicht jede Vorliebe verstehen oder gar teilen.
    Aber man sollte sie ganz einfach tolerieren.
    Ich und meine Schnecke sind dafür ein gutes Beispiel. Sie weiss von meiner Vorliebe für ihre Füsse, teilt diese Vorliebe aber nicht. Dennoch toleriert Sie sie und wertet es nicht ab. Und hin und wieder, wenn sie Lust und Laune hat erfüllt Sie mir einen kleinen Fusstraum. Ganz einfach so.
    Ich denke es gibt mehr Fussliebhaber als man annehmen würde, nur sind wir in der Gesellschaft ziemlich schnell abgestempelt und behalten es deshalb eher für uns.

    Gerade deshalb finde ich so toll was du machst. Du hast den Mut der ganzen Welt deine Füsse zu zeigen!
    Bisher habe ich von Frauen eher gehört dass viele ihre Füsse nicht schön finden. Und wenn doch dann eben hübsch aber bestimmt nicht im Sinne von sexy oder weil Sie damit gerne mal einen Mann verrückt machen würden.

    Doch ich finde genau dieses Spiel mit dem Feuer, das du etwas hast was viele Fans begehren das du hast
    , und das du uns auch spüren lässt das du genau weißt, das du es hast macht deine Seite zu meinem absoluten Favoriten im WWW. Ich hoffe auf noch viele schöne Stunden hier.

    Alexander

    ReplyDelete
  13. @ Karina, danke dass Du so bist wie Du bist. ;) ( Ps. ich bin sicher ein extremer Fußliebhaber und Fetishist! UND dennoch sind all die anderen Körperteile der Frauen sehr anziehend und sexy!!!)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Pps. tolle Seite, es sollte mehr Frauen von deiner Größe geben! (Gruß Tyler)

      Delete
  14. Hey Karina und ihr anderen "Leidensgenossen"!
    Vielleicht ist es für meinen Senf etwas spät. Bin aber Zuversichtlich, dass sich diese Diskussion sogar noch ne Weile hin zieht.

    Immerhin findet man, ebenso wie den Stern-Artikel, diesen Blog unmittelbar bei der Google-Suche nach "Studie ...", "Untersuchung ..." oder "Prozent Fußfetisch".
    Und ich schätze mal, dass ich längst nicht der einzige bin, der gerne wüsste wie viele es von uns gibt.

    Hab zuerst so nen Artikel von "Glamour", dann nen Auszug auf Wiki und letztlich den Stern-Artikel gelesen, bevor ich hier gelandet bin.

    Irgendwie wiederholt sich das. Und ich teile auch die Meinungen der anderen die hier zu Wort kamen.

    WAT IS DAT DENN FÜR NE PISSE WENN DA PERMANENT BEHAUPTET WIRD, JEMAND DER AUF FRAUENFÜßE ETWAS MEHR ABFÄHRT ALS ANDERE KÖNNTE DEN RESTLICHEN WEIBLICHEN REIZEN ÜBERHAUPT NIX ABGEWINNEN! WAT EIN SCHROTT!

    Auch dieser Versuch den Anstieg von sexuell an Füßen interessierten Leuten so ganz pragmatisch am Risiko von sexuell übertragbaren Krankheiten zu erklären is so lahm. Im Umkehrschluss muss ich annehmen, dass der traditionelle Vaginalverkehr nur was für lebensmüde Draufgänger-RAMBOS is.

    Die Einleitung deines Kommentars, liebe Karina, hat mich allerdings erst richtig auf die Schizofrenie des Stern-Artikels aufmerksam gemacht. Abwechselnd wird alarmiert und beschwichtigt.
    Irgendwie so ein typischer Artikel, den man im Wartezimmer beim HNO-Arzt liest, wenn man denkt man kommt gleich an die Reihe aber die 200 Wörter schafft man noch.

    Jetzt is das schon wieder ziemlich lang geworden. Würde noch gerne einiges los werden. Aber ich belasse es mal dabei.

    Nur eins noch. Mach weiter

    M.f.G. Stelfox

    ReplyDelete
    Replies
    1. Tut mir leid für die späte Antwort.
      Aber vielen lieben Dank, dass du auch ein Statement dazu abgegeben hast. Ich hoffe, das lesen noch viel mehr Leute.
      Ich arbeite jetzt schon seit fast 9 Jahren daran zu zeigen, dass das erotische Empfinden für schöne Füße nichts abnormales ist.
      Für mich hat jeder, der beim Anblick von schönen Füßen auch etwas erotisches empfindet einfach ein Auge für die kleinen Details. Das gilt für mich auch für andere, vielleicht eher unbekannte Körperteile. Ich finde z.B. Schultern, Knie, Hände und Bauchnabel als extrem schön. Leider gibt es dazu keinen Fetisch, den irgendwer psychologisch erklären will. Bei Füßen ist das immer anders...

      Delete
    2. Mir tut es Leid.
      Will mir mein Gewäsch gar net mehr durchlesen. Ich weiß nämlich noch, dass ich etwas ausgeflippt bin, wegen den Heuchlern.

      Aber ich danke dir, dich der Sache nochmal angenommen zu haben.

      Im Übrigen sind weibliche Bauchnabel wirklich super. Warum sonst würde man Piercings reinstechen um sie zu betonen?
      Naja, ich find meinen aber auch net schlecht. Auch ohne Schmuck.

      M.f.G. Stelfox

      Delete
  15. Auf http://fussfetischgeschichten.eu kann man nachlesen was es mit den Füßen auf sich hat. Männer stehen nicht einfach nur auf Füße, sie stehen auf Hornhaut, lange Zehen und schmutzige Fußnägel. Sie stehen auf Fußschweiß und den Duft weiblicher Füße. Manche riechen gern an Füßen, andere lecken gern dran und einige essen auch schon gern einmal abgeschnittene Hornhaut und Fußnägel. Einfach zu sagen, jemand habe einen Fußfetisch ist einfach zu leicht.

    ReplyDelete
  16. Für jeden das Seine sag ich dazu ;-)!!!

    ReplyDelete